Kategorien

Um unseren Blog für dich optimal zu gestalten und zu entwickeln, verwenden wir Cookies und Google Analytics.
Weitere Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

Blog Post

<b>Rezept:</b> Auberginen-Mini-Pizza
Gesunde Küche, Low Carb

Rezept: Auberginen-Mini-Pizza

Auberginen-Pizza ist für mich ein richtiger Hit, wenn es um Neujahrsvorsätze geht. Denn sind wir mal ehrlich – kaum nimmt man sich vor, mal wieder abzuspecken, bekommt man direkt Hunger auf leckere Pizza oder Pasta.

Um dieses Verlangen ein wenig entgegen zu kommen, gönnen wir uns heute mal ein einfaches Rezept für Auberginen-Mini-Pizzen, die dem Geschmack von der Pizza Margherita nachempfunden ist.

Das Rezept ist einfach nachzukochen und bedarf nur etwas Geduld – los geht’s!

Low Carb Auberginen-Mini-Pizza Zutaten

 

Portionen

4 Personen


Zutaten

2 große Aubergine
2 El Salz
6 Tl italienische Kräuter
6 El Olivenöl
70g Parmesan
70g geriebener Mozzarella
4 Knoblauchzehen
500g gestückelte Tomaten
2 El Tomatenmark
2 Tl Oregano

Zubereitung

 

1. Auberginen waschen, die Enden abschneiden und in 2 – 3 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf ein Küchenpapier legen.

2. Beide Seiten mit dem Salz bestreuen und 30 min auf dem Küchenpapier liegen lassen.

Warum: Auberginen haben sehr viel Flüssigkeit – durch das Salzen wird der Aubergine aber das Wasser entzogen. So wird die Aubergine nach dem Backen nicht so pappig, sondern weich und lecker.

3. Nach 15 Minuten den Backofen auf 190°C vorheizen.

4. Nachdem das Wasser aus der Aubergine getreten ist, die Scheiben trocken tupfen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.

5. Nun die Auberginen-Scheiben gut mit Olivenöl bestreichen und mit den italienischen Kräutern bestreuen und 25 Minuten im Backofen backen.

6. In der Zwischenzeit den Knoblauch fein schneiden und bereit legen.

7. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Tomaten, 2 Tl italienische Kräuter und den frischen Oregano dazu geben und aufkochen.

8. Dann den gehackten Knoblauch dazu geben und mitkochen, bis alles zu einer dickflüssigen Tomatensauce eingekocht ist.

9. Während die Sauce einkocht, die Basilikumblätter in dünne Streifen schneiden und in einer Schüssel mit Parmesan und dem Mozzarella vermischen.

10. Die Auberginen-Scheiben nach dem Backen mit der Tomatensauce bestreichen und dem geriebenen Käse belegen.

11. Zum Schluss nochmal alles für 5 Minuten im Ofen backen, bis der Käse gold-gelb.

Andere Pizza-Alternativen

Wer näher an die eigentliche Pizza herankommen will, ohne zu schnell mit seinen guten Vorsätzen zu brechen, ist mit der Auberginen-Pizza schon auf dem richtigen Weg. Aber hier geht es vornehmlich um den Geschmack einer leckeren Pizza, weniger um die Konsistenz.

Wer eine „echte“ Alternative zu der normalen Pizza sucht, ist mit unserer rote Linsen-Pizzateig besser beraten. Denn da haben wir zu dem Belag auch noch einen leckeren Boden.

Low Carb Auberginen-Mini-Pizza

In Zukunft werde ich noch andere gesündere Pizza-Alternativen testen. Was haltet ihr zum Beispiel von Zucchini-Pizza oder Pizzaboden aus Blumenkohl? Schreib mir gern in die Kommentare, was ich mir unbedingt mal anschauen sollte!

Ähnliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder*