Kimchi Pancake – Kimchijeon

34

Mit dem Kimchi Pancake oder Kimchijeon tauchen wir das erste mal richtig in eine meiner Lieblingsküchen ein: die Koreanische. Ein leckerer und schneller Pancake mit dem Nationalgerichts Koreas und der asiatischen Antwort auf unser Sauerkraut: Kimchi.

Mit dem heutigen Rezept gibt es auch das erste mal wieder eine Produkt-Werbung* auf diesem Blog. Denn mit der Fermentur haben wir eine Manufaktur für fermentierte Lebensmittel, mit der wir unser Kimchi-Game noch einmal ein bisschen pimpen können.

In diesem Fall verwenden wir den Kimchi der Fermentur für den Pancake und gönnen uns etwas Wasserkefir als Erfrischung.

Fermentur Kimchi Gemüse mit Rezept

Das besonders schöne an dem Rezept sind die wenigen Zutaten und der geringe Aufwand mit einem Gericht, was sich am Ende vor keinem Pancake dieser Welt verstecken muss.

Es geht sogar so schnell, dass man die Kimchijeon auch ganz entspannt am Morgen machen kann und damit den Partner oder die Partnerin mit einem leckeren und speziellen Frühstück überraschen kann. Vorausgesetzt natürlich die bekochte Person mag es herzhaft und etwas scharf am Morgen.

Kimchi Pancake – Kimchijeon

Ein koreanischer Pancake mit leckeren Kimchi. Einfach und schnell gemacht und eine tolle Alternative zum normalen Frühstück.
Portionen 2
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Stdn.

Equipment

  • Pfanne
  • Große Schüssel

Zutaten

  • 400 g Kimchi
  • 65 g Mehl
  • 120 ml Wasser
  • 3 Schalotten
  • 2 TL Brühe alternativ Flüssigkeit vom Kimchi
  • 1 Prise Zucker
  • 4 TL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Koriander zum Dekorieren
  • Sesam zum Dekorieren

Anleitungen

  • Zuerst die Schalotten in feine Würfel schneiden.
  • Vermenge nun den Kimchi, Brühe, die Schalotten, Zucker, Mehl und Wasser in einer Schüssel und durchmische alles.
  • Dann eine Pfanne auf mittlerer Temperatur erhitzen und das Öl hinein geben.
  • Nun einen Teil des Pancake Teigs aus der Schüssel nehmen, in die Pfanne geben und mit einem Löffel zu einem kleinen Fladen drücken.
  • Den Pancake nun braten bis er goldbraun und kross ist. Das dauert ungefähr 3 – 5 min.
  • Sobald die erste Seite fertig ist, den Kimchijeon vorsichtig wenden und die andere Seite braten.
  • Wenn die Pfanne zu trocken wird, gerne mehr Öl hinzugeben.
  • Ist der Pancake von beiden Seiten goldbraun und knusprig, kann der Kimchijeon aus der Pfanne genommen werden.
  • Anschließend mit Sesam und frischen Gewürzen verzieren und genießen.

Notizen

Normalerweise würde man den Kimchijeon in einer großen Pfanne machen. Wenn du dir den Stress beim Wenden nicht machen 
Gericht: Basics, Frühstück
Land & Region: Korea
Keyword: Basics, Chinakohl, Fermentation, Frühstück, Kimchi, Korea

* Transparenzhinweis: bei dem Link handelt es sich um ein Affiliate-Link. Ich bekomme also beim Kauf eine kleine Provision, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. So unterstützt du die Entwicklung des Blogs! Danke.

Was ist denn in Kimchi?

Kimchi ist in erster Linie ein durch Milchsäuregährung haltbar gemachter Chinakohl mit Gewürzen, wie Ingwer, Knoblauch oder Chili. Oft werden auch Meeresfrüchte hinzugefügt.

Je nach Region wird auch weißer Rettich, Gurken oder Karotten hinzugefügt. Traditionell reift alles in einem Tontopf. Ähnlich also, wie die Herstellung von Sauerkraut funktioniert.

Die Fermentur verwendet für ihren Kimchi Chinakohl, Rettich, Karotten, Lauchzwiebeln, Ingwer, Rotes Chilipulver, Knoblauch und Salz. Das ganze wird dann in einem Edelstahlbehälter für mehrere Tage oder Wochen fermentiert und wir bekommen am Ende ein leckeres und natürliches Erzeugnis geliefert.

Und obwohl ich nun jemanden gefunden habe, der mir leckeren und natürlichen Kimchi liefern kann. Werde ich doch auch mal probieren selber einen anzusetzen. Damit du es nicht machen musst.

Und sollte das schief gehen, habe ich ja noch mein Backup.

Kimchijeon weiter verfeinern

Das heutige Rezept war an sich eher Basic und einfach gehalten. Auch hier kann man noch weiter am Rezept feilen, wenn man ein paar Wünsche hat.

Beispielsweise würden sich auch ganz wunderbar frische Kräuter im Pancake machen. Probier hier doch einmal frischen Koriander oder Frühlingszwiebeln.

Auch weitere Saucen können die ganze Geschichte hier noch einmal in eine andere Richtung bringen. Probier gerne mal fermentierte Saucen dazu. (Dafür hätte die Fermentur auch ein paar Saucen am Start)

Du kannst dem ganzen auch noch weitere Beilagen hinzufügen, wie Reis oder einem leckeren Salat.

Ein Geheimtipp soll auch sein, die Brühe durch den bei der Fermentation entstandenen Saft zu ersetzen. Das werde ich dann wohl nachträglich noch einmal hier bewerten.

Kimchijeon selber machen mit frischem Kimji

Hast du dieses Rezept probiert?

Hast du noch spannende Kimchi-Rezepte, die ich mal ausprobieren sollte? Schreib es mir gerne in die Kommentare und verlinke mich mit @flavoury_blog auf deinem Instagram-Post!

* Transparenzhinweis: Ich habe von der Fermentur kostenfrei Produkte erhalten, die ich für die Erstellung der Beiträge verwendet habe. Durch solche Kooperationen kann sich der Blog in der Zukunft wunderbar entwickeln! Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Close
Flavoury Blog © Copyright 2021. All rights reserved.
Close