Mal wieder bei einer Grillparty nur den Nudelsalat zum Mitbringen abbekommen, während alle deine Freunde nur schnell Chips holen müssen? Tja dann wird es Zeit in die Geschichtsbücher einzugehen, als jemand, der den besten Nudelsalat mitgebracht hat.

Dabei ist Nudelsalat gar nicht mal so schwer zu „kochen“, meine Mama macht manchmal einfach zu den kalten Nudeln Fleischsalat und fertig ist ihr Salat … der hier wird dann doch etwas anders.

Das besondere für mich: fast alle Zutaten habe ich mir aus dem Garten zusammen gesammelt, denn dort bot sich mir eine Auswahl an Auberginen und Zuccinis.

Nudelsalat Zutaten

Zutaten

500g Farfalle
2 Paprika
2 Zuccinis
1 Aubergine
10 Mini Rispentomaten
2 Knoblauchzehen
2 Rote Zwiebeln
100ml Olivenöl
Oliven nach Wunsch
Salz
Pfeffer
1-2 EL Paprikapulver
1 Packung
75g Cashews
50g Parmesan

Cashew-Pesto

Ein großen Bund frischen Basilikum
30g Pinienkerne
50g Cashews
100g Parmesan
100ml hochwertiges Olivenöl
Salz

 

Zubereitung

1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

2. Nudeln in einem großen Koch bissfest kochen.

3. In der Zwischenzeit das die Aubergine, Zuccini, Zwiebeln und Paprika grob schneiden und in eine große Schüssel geben.

4. Knoblauch zerdrücken, grob hacken und ebenfalls in die Schüssel geben.

5. Das Olivenöl in über das Gemüse geben und alles gut durchrühren.

6. Das Paprika-Pulver und etwas Salz darüber streuen und wieder vermengen.

7. Das Gemüse auf ein großes Backblech mit Backpapier auslegen und für 30min in den Ofen geben. Gelegentlich umrühren.

8. Hier kommt es jetzt ein wenig darauf an, wie bissfest du das Gemüse haben willst. Probier immer mal wieder, wie weit das Gemüse schon ist.

9. Die Nudeln und das Ofengemüse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen

10. Die Oliven in Ringe schneiden und mit Pesto, den Nudeln und dem Ofengemüse vermengen.

11. Tomaten halbieren und mit dem Parmesan unter den Salat heben.

12. Zum Schluss noch die Cashew-Nüsse in der Pfanne anrösten und mit dazu geben, sie geben dem Salat noch einen nussigen Biss zwischendrin.

 

Cashew-Pesto

1. Cashew-Nüsse und Pinienkerne anrösten und in einen großen Mörser oder Mixer geben.

2. Basilikum von den Stängeln zupfen und dazugeben

3. Olivenöl und den geriebenen Parmesan dazu geben

5. Alles im Mörser zerstoßen oder mixen

6. Nach Wunsch mit Salz und Pfeffer abschmecken

7. Je nach gewünschter Konsistenz, kann man noch mehr Olivenöl hinzugeben.

 

Das Cashew-Pesto

Ehrlich gesagt klingt „Cashew-Pesto“ besonderer, als es tatsächlich ist. Das Geheimnis ist eigentlich, dass ich früher immer dachte, dass Cashew immer in ein normales Pesto gehört. Nachdem ich erfahren habe, dass man das eigentlich nur mit Pinienkernen macht, bin ich dabei geblieben.

Ich kann den Salat auch mit anderen Pesto-Sorten empfehlen, ob Walnuss- oder Ricotta-Paprika-Pesto, der Nudelsalat schmeckt immer lecker. Wer also zu faul ist, kann auch mal zum Glas greifen (aber tut dann wenigstens so, als hättet ihr das alleine gemacht)

 

Nudelsalat zum Picknick

Bei dem Rezept kannst du sehr kreativ werden und bist mit den Zutaten sehr frei. Probier gern mal aus, wie du den Salat mit mehr oder weniger Parmesan magst oder ob dir andere Nüsse lieber sind. Vielleicht sind Walnüsse dein Way to go.

Wenn du noch andere coole Nudel-Salat-Rezepte kennst schreib mir gerne eine Mail oder hinterlasse uns einen Kommentar!