Rote-Linsen Dal mit Basmati-Reis

1.7K

Ich hatte mal wieder Lust auf indisch und wollte vegan kochen! Das scheint super zusammen zu passen, da mir in meiner Filterblase immer wieder ein Rezept aufgefallen ist: Rote-Linsen Dal!

Das ist auch kein Wunder, da es in der indischen oder pakistanischen Küche quasi ein Grundnahrungsmittel ist und eh nur Hülsenfrüchte enthält und damit für eine vegane Ernährung funktioniert.

Rezepte für indische Gerichte

Und wenn ich schon einmal indisch koche, dann aber auch bitte richtig! Und zwar mit leckeren Naan-Brot als Beilage.
Witzigerweise stellte sich am Ende heraus, dass das Naan-Brot wesentlich (zeit-)aufwendiger war, als das Dal selber…

Das bedeutet also: ich hab hier wieder ein Rezept für dich, welches super einfach zu kochen ist UND dass du das Naan-Brot am besten schon ein bis zwei Stunden vorher vorbereiten solltest, damit du am Ende nicht auf irgendwas warten musst.

Rote-Linsen Dal mit Basmatireis

Rote-Linsen Dal ist ein veganes und indisches Gericht, das vor allem in Pakistan oder Indien als Hauptgericht oder Beilage serviert wird. Es ist einfach nach zu kochen und macht satt! Hier findest du mein Gericht zum Dal.
Portionen 4
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.

Zutaten

  • 200 g Rote Linsen
  • 300 g Basmati Reis
  • 500 ml Kokosmilch
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 Zwiebeln
  • 2 TL gemahlene Koriandersamen
  • 2 TL Kurkuma frisch oder als Pulver
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 2 TL Sesamkörner
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Linsen und danach Reis waschen, bis das Wasser ganz klar ist und keine Stärke mehr im Wasser ist.
  • Die Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und beiseite Stellen.
  • Währenddessen das Sesamöl in eine hohe Pfanne oder einen Topf geben und darin die Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten. Die Temperatur sollte nicht zu hoch sein, damit der Knoblauch nicht verbrennt!
  • Anschließend die Linsen hinzugeben und alles mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch ablöschen und alles für ca. 15 Min. einkochen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Ist die Kokosmilch und die Brühe eingekocht und die Linsen weich, werden der gehackte Ingwer und alle Gewürze zu den Linsen gegeben. Anschließend kannst du mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Anschließend wird das Dal weitere 3-5 Min. geköchelt und muss ggf. mit etwas Kokosmilch oder Gemüsebrühe verdünnt werden.
  • Wenn das Linsen-Dal die gewünschte Konsistenz erreicht hat, kannst du das Dal mit Basmati-Reis, hausgemachten Naan-Brot und frisch gehacktem Koriander servieren.

Notizen

Ich koche meinen Reis in der Quellreis-Methode:
Dafür gebe ich zu dem Reis die doppelte Menge an Wasser und gebe, je nach Menge, noch Kardamon-Kapseln, Sternanis und Kafir-Blätter in das Wasser. Dann lasse ich alles für 10 Minuten offen köcheln und lass den Reis danach bei geschlossenem Deckel weitere 5 Minuten quellen.
Gericht: Hauptgericht, Vegan
Land & Region: Indisch
Keyword: Curry, Garam Masala, Gewürze, Hülsenfrüchte, Indisch, Koriander, Linsen, Naan, Reis, rote Linsen

* Transparenzhinweis: bei dem Link handelt es sich um ein Affiliate-Link. Ich bekomme also beim Kauf eine kleine Provision, ohne dass für dich Mehrkosten entstehen. So unterstützt du die Entwicklung des Blogs! Danke.

Das Dal und seine Herkunft

Dal oder Daal wird in der indischen oder pakistanischen Küche häufig als Beilage oder Hauptgericht gereicht und ist ein Gericht, in dem Hülsenfrüchte über einen längeren Zeitraum zu einer Art Brei eingekocht werden.

Wie in der indischen Küche üblich, werden hier sehr viele Gewürze benutzt, u.a. finden Kreuzkümmel, Koriandersamen oder eben Mischungen wie Garam Masala Verwendung.

Neue vegetarische Rezepte

Ich mag keine rote Linsen

Wenn du keine rote Linsen magst oder keine beim Einkaufen gefunden hast, kannst du das Dal auch mit anderen Hülsenfrüchte kochen. Denn neben den Linsen funktionieren auch Kirchererbsen, Bohnen oder andere Erbsen-Sorten als Dal!

So kannst du das Gericht an deine Bedürfnisse oder deinen Vorratsschrank anpassen und verändern. Ich hab ein paar probiert und finde das Rote-Linsen Dal aber noch mit am Besten!

Wie findest du indische Rezepte auf dem Blog?

Magst du indische Gerichte und willst noch mehr davon lesen?! Schreib es mir gerne in die Kommentare und verlinke uns auf deine indischen Kreationen mit @flavoury_blog auf Instagram!

Bring dich mit ein

  1. Hallo lieber Marvin!
    Gefällt mir sehr gut dein Blog! Gerade ist mir bei dem Linsen Dal Rezept eine Kleinigkeit aufgefallen. Bei der Zubereitung hast du ab „8.“ Text vom Linsen-Burger drin 😉
    Herzliche Grüße, Julia

  2. Marvin Author says:

    Danke für den Hinweis! Ich hab es direkt geändert.

    Freut mich, dass es dir hier gefällt 🙂 Vielleicht findest du ja noch ein paar Rezepte zum Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Close
Flavoury Blog © Copyright 2021. All rights reserved.
Close