Kategorien

Um unseren Blog für dich optimal zu gestalten und zu entwickeln, verwenden wir Cookies und Google Analytics.
Weitere Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

Blog Post

<b>Basics:</b> Selbstgemachte Vanille-Sauce
Basics, Desserts

Basics: Selbstgemachte Vanille-Sauce

Vanille-Sauce gehört für viele einfach zu bestimmten Desserts, wie Apfelstrudel oder auch Bratäpfel einfach dazu. Und weil viele einfach Vanille-Sauce aus einem Tetrapack benutzen komm ich heute zu einem neuen Basic auf dem Blog: selbstgemachte Vanille-Sauce.

Für die Sauce bedarf es nämlich kaum Zutaten, die man nicht sowieso schon Zuhause hat. Zucker, Eier, Milch und Sahne sind die Hauptbestandteile – für die selbstgemachte Dessert-Sauce fehlt dann nur noch die namengebende Vanille-Schote.

Wem die allerdings zu teuer ist kann sicherlich auch Vanille-Extrakt nehmen, ich bevorzuge allerdings die Schote. Sie landet, nachdem sie ausgekratzt wurde entweder mit im Topf oder aber Zucker in einer Dose für leckeren Vanille-Zucker.

Aber genug der Worte, jetzt geht es an das Rezept!
Zutaten hausgemachte Vanille-Sauce

 


Zutaten

100 ml Sahne
100 ml Milch
30g Zucker
6 Eigelbe
1 Vanille-Schote

Zubereitung

 

1. Die Milch und Sahne in einen Topf geben.

2. Dann die Vanille-Schote längs aufschneiden und das Mark mit dem Zucker in den Topf geben, verrühren und aufkochen lassen.

Kleiner Tipp: Wer noch mehr Vanille-Aroma in der Sauce haben möchte, gibt die Vanille-Schote jetzt mit dazu. Du kannst sie aber auch verwenden, um Vanille-Zucker zu machen oder du benutzt sie um selber Vanille-Extrakt herzustellen.

3. Währenddessen Eigelbe und Eiweiß trennen und die Eigelbe in einer großen Schüssel verquirlen.

4. Sobald die Sahnemischung kocht vom Herd nehmen und schluckweise und unter Rühren in das Eigelb geben.

5. Die Sahne-Ei-Mischung kommt dann wieder in den Topf und wird unter Rühren erwärmt bis die Vanille-Sauce cremig und dick ist.

6. Die warme Vanille-Sauce zum Dessert servieren.

Ein bisschen Achtung ist geboten

An sich ist das Rezept einfach und unkompliziert, aber pass auf, dass der Topf mit der Ei-Sahne-Mischung am Ende nicht zu heiß wird und die Sauce nicht gestockte Ei-Stückchen beinhaltet.

Außerdem solltest du immer ein Auge darauf haben, dass die Vanille-Sauce nicht zu dick wird und sie rechtzeitig von der Herdplatte nehmen.

Wohin mit der Vanille

Wie bereits erwähnt gibt es ja verschiedene Möglichkeiten die ausgekratzte Vanille-Schote weiter zu verwenden. Wenn du allerdings noch nicht weist für was du sie verwenden willst kannst du sie auch wieder in das luftdicht verschlossene Glasröhrchen geben- das Aroma sollte sich dabei auch weiterhin halten und du kannst dein Vanille-Extrakt später vorbereiten oder wartest auf eine Suppe, in der sich ein Vanille-Aroma gut machen würde.

Vanille-Sauce einfach selber machen

Super einfach und viel besser, als Sauce aus der Packung oder nicht? Mit was isst du Vanille-Sauce am liebsten? Schreib es mir in die Kommentare!

Ähnliche Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Erforderliche Felder*